Kurs-Übersicht

Über das TaijiDao System

Meister Shen Xijing, der Begründer des TaijiDao-Systems, studiert seit 40 Jahren alle Aspekte der daoistischen Künste bei einigen der bekanntesten Großmeister Chinas. Er hat so Zugang zu vielen uralten und in weiten Teilen Chinas schon in Vergessenheit geratenen Schulungs- und Trainingsmethoden bekommen, die in China in der Regel nur einem sehr kleinen Kreis Eingeweihter zugänglich sind.

Da er im Rahmen seiner langjährigen und professionellen Unterrichtstätigkeit gerade im Westen eine starke Verwässerung der inneren Künste, verbunden mit einer zunehmenden Reduktion auf rein gesundheitliche Aspekte beobachtete, begann er Mitte der neunziger Jahre das ihm von seinen Meistern tradierte Wissen zu einem ganzheitlichen und umfassenden Trainingssystem zusammen zu fügen.

Sein Lehrkonzept, dass er fortan als das TaijiDao-System bezeichnete, beruht im Kern auf den Lehren der daoistischen Drachentorschule und des daoistischen Long Men Taiji. Meister Shen nahm für spezielle Aspekte jedoch auch ausgewählte Inhalte des traditionellen Bagua und Xingyi in sein Unterrichtssystem mit auf.

Das Anliegen von Meister Shen ist es, allen Interessierten den immensen Schatz, der in den inneren Künsten Chinas liegt, zugänglich zu machen, um ihnen auf ihrem Lebensweg zu helfen und das kulturelle Erbe des alten China zu bewahren.

Daher bricht er in seiner Unterrichtsweise auch mit der althergebrachten chinesischen Tradition, nach der ein Lehrer sein ganzes Wissen nur einem einzigen Meisterschüler weitergibt:„Ich gebe Euch alles was ich habe, damit Ihr besser werden könnt als ich!“

Es ist Meister Shen Xijing ein Herzensanliegen, durch die systematische Aufbereitung dieses uralten chinesischen Kulturerbes in Form des TaijiDao-Systems, die über die Jahrtausende gesammelten Schätze der alten Übungstraditionen zu bewahren, und sie einem möglichst großen Kreis von Menschen auf aller Welt zugänglich machen, um sie so auf ihrem Lebensweg zu unterstützen.

Hierbei sind insbesondere der wissenschaftliche Aufbau der Inhalte, die zeitgemäße Methodik und das gut strukturierte Ausbildungskonzept
des TaijiDao-Systems hilfreich. Da die Inhalte des Systems, neben der klassischen individuellen Schulung, auch in Form von modularen Lernschritten erlernbar sind, ist es für Übende sowohl möglich sich individuelle Schwerpunkte zu setzen, als auch sich systematisch und Schritt für Schritt ausbilden zu lassen. Durch die Vielfältigkeit der Systeminhalte ist es gleichermaßen für junge und alte Menschen aller Konstitutionen und Interessenschwerpunkte geeignet und kann durch seine alltagsnahe Vermittlung der klassischen Inhaltezu einem praktischen Lebensweg werden.


Meister Shen Xijing

wurde 1963 in Chenjiagou, dem Ursprungsort des Taijiquan, geboren.
Seine Erfahrung, sein Wissen und sein Können schöpft er aus 40 Jahren intensiven Studiums der chinesischen Kampfkünste und der chinesischen Kultur, der Lebenspflege und Selbstkultivierung. Bereits im Alter von 12 Jahren wurde er Mitglied der chinesischen Nationalmannschaft und gewann zahlreiche 1., 2. und 3. Plätze bei Wettkämpfen in Hand- und Waffenformen sowie im Freikampf und Tuishou. Lange Jahre lernte er bei verschiedenen berühmten Meistern der inneren Kampfkünste und war z.B. Meisterschüler des Chen Taijiquan Großmeisters Chen Xiaowang. Er studierte Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Wushu und Akupressur an der Sporthochschule in Beijing und bereiste danach im Rahmen wissenschaftlicher Forschungen auf dem Gebiet der inneren Kampfkünste über 5 Jahre lang ganz China, um sich mit den renommiertesten Meistern der inneren Kampfkünste auszutauschen. So wurde Shen Xijing zum Meister der drei großen inneren Kampfkünste
Chen Taijiquan (20. Generation), Xingyiquan (9. Generation) und Baguazhang
(5. Generation). Er ist Inhaber des 8. Duan und zählt damit zu den höchst graduierten Kampfkunstmeistern ganz Chinas. Sein umfangreiches Wissen und herausragendes Können im Bereich der Kampfkunst führte unter anderem dazu, dass er in über
35 Spielfilmen als Kampfdarsteller und Kampfkunst-Choreograph mitwirkte.

Im Jahr 1986 wurde er Schüler des langjährigen Präsidenten der Daoistischen Gesellschaft Chinas Ren Fa Rong und begann bei ihm seine daoistische Schulung. Diese setzte er bis zum Jahre 1999 fort. In diesem Jahr wurde er von Großmeister Ren, zur weiteren Verfeinerung seiner Ausbildung, an den einsam in den Bergen Xians in der Nähe des Klosters Zhong Yang Gong lebenden daoistischen Großmeister Xian Ju Shan Ren empfohlen.

Seit dieser Zeit lernt Meister Shen als einer der ganz wenigen weltlichen Schüler bei ihm die Kunst des Nei Dan Gong und des Taijiquan (Long Men Taijiquan) in der Tradtion der daoistischen Drachentorschule (Zhuan Chen Jiao - Long Men Pai). 

 

Weitere Informationen: TaijiDao.com